anrufenmailenSprechzeitenTerminteilen
Im Gewerbepark C10 | D-93059 Regensburg | Tel +49 (0)941 - 46 31 70 | info@orthopaedie-gewerbepark.de
Orthopädie Regensburg MVZ<br/>- Facharztzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie -, Regensburg

Orthopädie Regensburg MVZ
- Facharztzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie -

Im Gewerbepark C10
D-93059Regensburg

+49 (0)941 - 46 31 70
+49 (0)941 - 46 31 710
info@orthopaedie-gewerbepark.de

Sprechzeiten

Mo08:00 - 18:00 Uhr
Di08:00 - 18:00 Uhr
Mi08:00 - 18:00 Uhr
Do08:00 - 18:00 Uhr
Fr08:00 - 18:00 Uhr

Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.
Orthopädie Regensburg MVZ<br/>- Facharztzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie -, Regensburg

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Orthopädie Regensburg MVZ<br/>- Facharztzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie -, Regensburg

Sprechzeiten

Mo08:00 - 18:00 Uhr
Di08:00 - 18:00 Uhr
Mi08:00 - 18:00 Uhr
Do08:00 - 18:00 Uhr
Fr08:00 - 18:00 Uhr

Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

Tight Rope-Stabilisierung einer Schultereckgelenk-Sprengung

Die Indikation zur operativen Versorgung einer akuten Schultereckgelenk-Sprengung mit kompletter Zerreißung der coracoclaviculären und acromioclaviculären Bänder, jedoch ohne ausgeprägte Fehlstellung des lat. Clavicula-Endes (Rockwood/Tossy 3-Klassifizierung) wird nach wie vor kontrovers diskutiert.

Grund hierfür ist neben den verfahrensspezifischen OP-Komplikationen (Materialbruch, -lockerung und -wanderung) vor allem die Gefahr der vorzeitigen Arthroseentwicklung durch zusätzliche Traumatisierung der Gelenkflächen bei transartikulären und sehr gelenknahen Osteosyntheseverfahren.

Einen Ausweg aus dieser Problematik scheint ein neuartiges Stabilisierungsverfahren unter Verwendung einer flaschenzugartigen Materialkombination (TightRope® von Arthrex) zu bieten. Diese Stabilisierung kann über ein Zielgerät arthroskopisch durchgeführt werden und respektiert ideal den physiologischen Verlauf der rupturierten coracoacromialen Bandanteile, ohne die Gelenkflächen zusätzlich zu tangieren und damit die vorzeitige Arthroseentwicklung im ohnehin schon traumatisierten AC-Gelenk zu fördern. Darüberhinaus sind Komplikationen wie Materialversagen und -dislokationen weitgehend ausgeschlossen.

Autor: Dr. Thomas Katzhammer

Ihr Orthopäden-Team im MVZ

Unsere Gemeinschaftspraxis im Gewerbepark besteht aus 9 Fachärzten, Orthopäden und Unfallchirurgen: Dr. Gerhard Ascher, Dr. Holger Ertelt, Dr. Christoph Maluche, Dr. Thomas Katzhammer, Prof. Dr. Clemens Baier, Dr. Jochen Wolfsteiner, Ulrich Kreuels, Peter Hopp und Dr. Kornelia Ascher.


Wir sind TÜV zertifiziert und führen ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem (QM-System) nach ISO 9001.
Wissenschaftlich anerkanntes Qualitätssicherungssystem AQS1 "Ambulantes Operieren".